schließen
Schließen

Traditionelle Dörfer

Unser Rat ist, diese Aktivität des Besuchs traditioneller Dörfer immer in den Reiseverlauf aufzunehmen, da Besucher diese bei ihrer Rückkehr immer überraschend und erzählenswert finden.. Unsere Reiseführer-Übersetzer erzählen Ihnen die Geschichte dieser Städte, seine Legenden und eine Vielzahl von Anekdoten, während sie durch die malerischen Straßen gehen.

Das Betreten der traditionellen Städte im Landesinneren ist für die Besucher eine Rückkehr in die Vergangenheit. Dies liegt daran, dass viele kleine Stadthäuser seit Generationen in ihrem ursprünglichen Zustand gehalten werden, anstatt wieder aufgebaut zu werden., Dies ermöglicht es dem Besucher, die Erfahrung eines Spaziergangs durch Dörfer mit gepflasterten Böden zu erleben, mit Holz- und Steinhäusern, das scheint in der Vergangenheit verankert zu sein; mit dem Anreiz, dass sie lebende Völker sind, immer noch bewohnt und mit Aktivitäten auf der Grundlage der Landwirtschaft. Gibt es einen besseren Ort, um die Gastronomie zu genießen als in diesen traditionellen Städten??, Die typischen Gerichte der bulgarischen Küche werden das ausländische Restaurant mit ihrer Exotik und Geschmacksmischung überraschen, die es im restlichen Europa nicht gibt.

Hinzu kommt, dass zur Zeit der bulgarischen Renaissance (18. Jahrhundert – XIX), als bulgarische Handwerker und Kaufleute ihren Horizont erweiterten und sich Europa und der Welt öffneten, Viele kulturelle Einflüsse aus Europa kamen nach Bulgarien, das sichtbarste in Architektur und Gebäudeinnenräumen, während dieser Zeit gebaut. Die unglaublichen Modelle der Renaissance-Architektur sind in vielen bulgarischen Städten zu sehen.

Um dieses reiche Erbe zu bewahren, architektonische Reserven wurden geschaffen: ganze Dörfer oder Bezirke, die jetzt großes Interesse von Besuchern genießen: die Stadt Koprivshtitsa, die Altstadt von Plovdiv, Kovachevitsa, die Stadt Arbanasi, das Dorf Bozhentsi, die Stadt Brashlyan, die Stadt Delchevo, die Stadt Dolen, "Etara", Zheravna, Pueblo de Stefanovo und Shiroka Laka. In allen kann man das ländliche Leben des alten Europa entdecken, überraschenderweise bis heute hier gehalten, mit ihrem Handwerk, Gastronomie, Zoll und ständiger Kontakt und Respekt vor der Natur.

c) Kulturelle Route

monasterio de rilaEdificio de la Antigua EscuelaPueblos tradicionalesPueblos tradicionalesCalle empedrada con casa de madera y pizarraCasa tipica de montañas RodopePueblos tradicionalesPueblos tradicionalesPueblos tradicionales
Zum Seitenanfang