schließen
Warum in Armenien tun Wandern (mit kulturellen Besichtigungen kombiniert)?

senderismo en ArmeniaWir entwarfen diese Wanderung in Armenien, die Wander ein Abenteuer gibt stolpern plus ein wenig Land als Reiseziel gefördert, sondern hat große Plätze in abgelegenen Gebieten nicht in den Reiseführern aufgelistet. Armenien hat eine sehr abwechslungsreiche Landschaften, Steppen etwas ähnlich denen von Zentralasien, wie Wald, Hochgebirge, usw., und in der Regel ist ein Hochland, da die 90% sein Gebiet ist oben 1.000 m, Darüber hinaus ist das Land dünn verstädterten.

 

Sie können auch eine reiche Kultur mit vielfältigen Einflüssen verschiedener Kulturen entdecken, die durch dieses Land während seiner bewegten Geschichte bestanden haben,: Persisch, Griechisch, Römer, Araber, Byzantiner, Türkisch… Da die Daten zu überprüfen, sagen, dass Armenien das erste Land, das Christentum offiziell zu verabschieden (im vierten Jahrhundert n.Chr.).

Armenien steht auch für die Gastfreundschaft der Menschen und für seine exotische Küche, das auch wegen seiner strategischen Lage im Kaukasus auf mehreren kulinarischen Einflüssen basiert, zwischen Ost und West, Es ist Teil der berühmten Seidenstraße…

Karte von Armenien im Kaukasus

 

Route.

Tag 1: Ankunft in Eriwan.
Flug von Spanien nach Armenien (Sie können auf diesen Link verfügbar Flüge überprüfen: Flüge Spanien nach Armenien). Sammlung von Reisenden Zvartrnots Flughafen in Eriwan. Transfer zum Hotel. Übernachtung im Imperial Hotel 4**** o ähnlich.

 

Tag 2: Yerevan – Garni – Symphony von Steinen – Gueghard – Havuts Stern – Yerevan.

Abfahrt nach Garni Temple, was es ist der einzige klassische Tempel befindet sich im Kaukasus, Das Datum des siglo D.C.. und es ist das einzige Beispiel der heidnischen Kultur, die in Armenien überlebt. Nach dem Christentum im Jahr Annahme 301 (erstes Land offiziell das Christentum als eine Religion annehmen) diese heidnischen Tempel verlor seine Bedeutung und Stärke des Garni wurde die Sommerresidenz der armenischen Könige. Trotz ihres Alters ist perfekt erhalten und heute sind die Ruinen des Königspalastes und die Badezimmer sehen eine beeindruckende Arbeit zusammen mit dem Mosaik in der Nähe der Tempel gefunden.

 

Templo de Garni, siglo I d.C.

Garni-Tempel, siglo I D.C..

 

Unter dem Tempel von Garni auch werden wir die erstaunlichen Naturphänomene vulkanischen Ursprungs besuchen genannt “Symphony von Steinen” das es ist ein Rohr, dessen Wände durch unglaubliche Basaltsäulen gebildet werden gebildet, wenn Lava Rissspalten hexagonalen Querschnitt gebildet, Überraschenderweise sind Menschen nicht gemacht, sondern sind natürlichen Ursprungs… Es ist das gleiche Phänomen, das die berühmten geführt hat “Damm des Riesen” Irland, “Organe” die Isla de la Gomera und anderswo…

 

Fenómeno natural de la "Sinfonía de piedras"

Naturphänomen “Symphony von Steinen”

 

Wir besuchten dann ein Privathaus einer armenischen Familie in Garni die Entwicklung von „lavash“ zu sehen (Armenisch Fladenbrot typisch) sie in einer unterirdischen Ofen genannt Tandoor, auch von ihrem englischen Namen tandoor oder Tandori bekannt . Armenisch lavash ist 1 der 9 Weltkulturerbe der UNESCO erklärt für seine Bedeutung in der Nahrungsmittelkultur und Traditionen des Planeten…

 

Producción artesanal del "Lavash" de Armenia.

handwerkliche Produktion “lavash” de Armenien.

 

Abfahrt zum Kloster Gueghard eingeschrieben auf Welterbe-Liste der UNESCO. Gueghard Kloster ist ein Meisterwerk der armenischen Architektur des dreizehnten Jahrhunderts. In diesem Komplex einige der Kirchen sind auf einem riesigen Felsen meisterlich geschnitzt. Geghardavank wird als ein idealer Ort verwendet, um die akustische Gestaltung geistlichen Liedern dank zu singen, das bringt. Das Resort ist reich an skulpturalen Verzierungen und bemerkenswerte jachkars (geschnitzte Gedenkstein ist original armenische Kunst und gehört in der Regel ein Kreuz eingraviert) .

 

Monasterio de Gueghard

Kloster Gueghard

 

Khachkar geschnitzt Stein, typisch Armenien.

 

 

Wandern vom Kloster Garni Havuts Tar ist ein ummauerte Kloster des elften bis dreizehnten Jahrhundert. Auf dem Weg dorthin können sie viele khachkars finden. In der Nähe des Klosters befindet, in dem ein Feld gibt es ein großes und ein kleines Denkmal Khachkar / Schrein. Im Anschluss an den Weg der khachkars die Wände und Ruinen der Klosteranlage Havuts Tar erreichen. Rückkehr nach Eriwan und Übernachtung im Hotel Imperial 4**** o ähnlich.

 

 

 

 

Tag 3: Yerevan- Aragats – Wandern vom See Qari zum südlichen Teil: 8 km, 7 ein 8 Stunden – Yerevan.
Frühstück. Wir gingen Montes Aragaz. Das Hotel liegt nur wenige 50 Kilometer von der Hauptstadt, die Aragaz Berge steigen von fast übernatürlich auf den Ebenen, die umgeben, mit seinen schneebedeckten Gipfeln, erscheinen wie von Zauberhand in der Landschaft. Der höchste Gipfel des Berges Aragats erreicht 4.095 m über dem Meeresspiegel. es ist, deutlich, eine der schönsten Stellen von Armenien, dass sehenswert. Wir begannen in Richtung Süden Gipfel zu Fuß 3.880 Meter über dem Meeresspiegel und dann zum See absteigen. Rückkehr nach Eriwan und Übernachtung im Hotel Imperial 4**** o ähnlich.

 

Senderismo en los Montes Aragats

Wandern in den Bergen Aragats

 

Tag 4: Yerevan – Sevan – Dilijan – Wandern vom See Parz zu Goshavank: 8 km, 4 ein 5 Stunden – Dilijan.
Frühstück. Wir fuhren nach Lake Sevan, Das ist einer der größten Bergseen der Welt, hat mehr als 1.000 Quadratkilometer, es ist 2.000 Meter, und es ist der zweite große See Berg, nach dem berühmten Titicaca in den Anden. Sewansee bekannt für seine tiefblauen Wasser. Sewansee und seine Umgebung sind Nationalpark. Hier können wir die atemberaubende Landschaft der schönen Natur genießen. Sevanavank besuchte dann das Kloster auf der Halbinsel von Sevan entfernt und stammt aus dem Jahrhundert X D.C..

 

Lago de Sevan visto desde el Monasterio de Sevanavank

Sewansee gesehen aus dem Kloster von Sevanavank

 

Wandern vom See Parz zu Goshavank. See Parz ist ein schönes Mitte Bergsee umgeben von üppigen Wäldern, dicht, Typisch für die Provinz Tavush, wo wir sind. Wir werden eine schöne Wanderung machen, die zum Kloster Goshavank vom See Parz geht, in der Nähe der Ortschaft Gosh, und überqueren Sie den herrlichen Wald von Dilijan Nationalpark und seine schöne Almwiesen. Unterkunft im Hotel Best Western Plus 4**** oder ähnlicher Dilijan.

 

Lago Parz

Wandern auf dem See Parz

 

Tag 5: Dilijan – Wandern von Shatin zu Selim Shatinavank: 8 km, 4 ein 5 Stunden – Goris.
Frühstück. Wir gingen auf die alte Karawanserei Orbelian oder “Selim Caravansarai” dieses Datum 1332. Eine Karawanserei ist das, was in Spanien bekannt als Posadas Straße. Selim war ein wichtiges Handelszentrum der berühmten Seidenstraße, warum es entlang der Strecke mehrere Karawansereien waren. Wir setzen unseren Wanderweg in Armenien von Selim zum Kloster Shatin Shatinavank. Transfer zum Goris. Übernachtung im Hotel “Mirhav-Shop” o ähnlich.

 

Caravasar de Orbelian o “Selim Caravansarai”

Caravasar de Orbelian o "Selim Caravansarai"

 

Tag 6: Goris – Khndzoresk – Tatew – Steigen Sie hinab auf die Teufelsbrücke – Goris.
Frühstück. Besuchen Sie das Dorf Kndzoresk. Khndzoresk ist berühmt für in den Berg geschnitzt, ein Höhlensystem teilweise natürliche und teilweise ausgehöhlt, in das Vulkangestein bildet, die es bewohnt, bis 1958 und dass seit Jahrhunderten (es ist nicht sicher, Dienstalter bekannt) Es beherbergte eine große Bevölkerung, mit zwei Kirchen und drei Schulen.

 

Puente de acceso a Khndzoresk

Stahlbrücke, nur Zugriff auf Khndzoresk

 

Wir gingen zu reisen Kloster Tatew in den Jahrhunderten gebaut 9-13 und dass in der Antike war das Zentrum der Studie des Mönchs. Um diesen mystischen Ort zu erreichen, muss eine Seilbahn Doppelseil nehmen, Kabine, was es ist die längste der Welt. Die Aussicht ist spektakulär aus dem Kloster.

 

Monasterio de Tatev

befestigtes Kloster Tatew

 

 

 

 

Dann steigen wir auf die Brücke des Teufels, das für seine natürliche Mineralwässer berühmt. Zurück zu Goris. Unterkunft im gleichen Hotel “Mirhav-Shop” o ähnlich.

 

 

 

Landschaften der Region Syunik, südlich von Armenien

Landschaften der Region Syunik, südlich von Armenien

 

Tag 7: Goris – Krhutrg – Noravank – Khor – Virap – Yerevan. Kulturtag
Frühstück. Lassen Sie uns Besuch 3.500 Jahre älter als Stonehenge und die cromlech 3.000 Jahre älter als die Pyramiden von Gizeh in Ägypten, dh die cromlech von Karahunj ist in einem ähnlichen Alter der archäologischen Stätte Perpericón (Bulgarien) diskutierten wir in einem unserem Artikel kurze Zeit ist das älteste Gebäude in Europa steht noch vor…. Archäologen zufolge war Qarahunj ein Tempel als Observatorium benutzt.

Noravank Kloster

 

Wir gehen zum Kloster Noravank, wichtiges religiöses und kulturelles Zentrum des zwölften Jahrhunderts. Es ist in einer engen Schlucht liegt, die für ihre hohe und schroffe Klippen der rotbraunen für seine Tonzusammensetzung bekannt ist. Die Schönheit dieses Kloster wird von Tausenden von Besuchern geschätzt, nicht nur für seine Architektur und Geschichte, sondern auch für seine Harmonie mit der Natur.

 

Noravank Kloster und im Hintergrund der Berge von rötlicher Farbe typisch für die Region.

 

 

Transfer zum Kloster von Khor-Virap, deren Bedeutung im Zusammenhang mit Gregor dem Erleuchter, die eingeführt Christentum in Armenien. Es ist ein architektonisches Meisterwerk auf einem Hügel. Es ist jetzt ein Wallfahrtsort, die zu besuchen viele Touristen jedes Jahr und Besucher. Es sieht aus wie ein Schloss, in dem jeder seinen Platz hat zu sitzen und zu meditieren, während die Schönheit der Kirche zu bewundern. Das Highlight ist der herrliche Panoramablick von dort mit dem biblischen Berg Ararat genießen.
Rückkehr nach Eriwan. Unterkunft in Imperial Hotel 4**** oder dergleichen Yerevan.

 

Khor-Virap Kloster mit Blick auf den Berg Ararat

 

Tag 8: Yerevan (Stadtrundfahrt) – Echmiatsin – Zvartnots – Yerevan. Kulturtag
Frühstück im Hotel. Wir beginnen die Tour das Museum von Manuskripten von Armenien besuchen, namens “Matenadaran” in altarmenischen Mittel “Bibliothek”. Die “Matenadaran” Es ist eines der reichsten Vorkommen von Manuskripten und Dokumenten in der Welt. Setzen wir eine Besichtigungstour durch die Stadt machen, Besuch der Plaza de Republik, Avenue Mashtotc, die Oper und Ballett, der Park “Cascada”. Nach dem Transfer in Etschmiadsin. Etschmiadsin ist die heilige Stadt von Armenien, Sitz des Oberhauptes der armenisch-apostolischen Kirche und spirituelle Zentrum aller Armenier, Es ist eines der wichtigsten Zentren des Christentums in der ganzen Welt. Wir kehren zurück nach Eriwan mit Halt an den Ruinen von Zvartnots Tempel, die Perle der armenischen Architektur des siebten Jahrhunderts, und es ist als UNESCO-Weltkulturerbe. Rückkehr nach Eriwan. Die Unterkünfte im Hotel Imperial 4**** o similiar.

 

Templo Zvartnots

Templo Zvartnots, UNESCO-Welterbe.

 

Tag 9: Ausgang.
Frühstück. rechtzeitig, Transfer zum internationalen Flughafen in Eriwan. Ende der Dienstleistungen.

 

Yerevan

 

 

Preise.

Preise einschließlich Steuern (mit deutsch-sprechende Reiseleitung, Hotel-Transfer und Frühstück):
Mindestteilnehmer 2 Menschen: 1.132,00 € / Person
Mindestteilnehmer 4 Menschen: 864,00 € / Person
Mindestteilnehmer 6 Menschen: 812,00 € / Person
Mindestteilnehmer 8 Menschen: 764,00 € / Person
Mindestteilnehmer 10 Menschen: 732,00 € / Person

Supplement Zimmer als Einzelzimmer: 260,00 € / Person.
Halbpension: 115,00 € / Person.
Vollpension: 230,00 € / Person.

Im Preis inbegriffen:
• Transfer zwischen Flughafen / Hotel / Flughafen.
• Unterbringung im Doppelzimmer mit eigenem Bad in Hotels im Programm erwähnt: 5 Nächte in Eriwan, 1 Nacht in Dilijan und 2 Nächte in Goris.
• Informationen Karte von Armenien.
• Lokale englischsprachiger Guide.
• Alle Transfers und Transport auf der Straße mit dem Auto oder Kleinbus je nach Gruppengröße.
• Lokale Führer für Wandertage.
• Alle Ausflüge und Eintrittsgelder zu den Denkmälern des Programms anzeigt,.
• Eine Flasche Wasser pro Tag und Person.
• Ticket zur Gondel Tatew-Kloster.

Im Preis nicht enthalten:
• Reiseversicherung; ob Reiseunterstützung, Stornierung, Ärzte, Rettungs, Repatriierung, oder jede andere.
• Alkoholische Getränke;
• Flugtickets und Flughafengebühren.
• Besuche außerhalb des Programms.
• Material und persönliche Kleidung Trekking.
• Tipps und persönliche Ausgaben.
• Halbpension, oder Vollpension (Optional geringe Ergänzungen).

 

Go top